Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

>
Ratgeber-Übersicht
>
Rattangartenmöbel: Die natürlichen Loungemöbel für deinen Garten

Rattangartenmöbel: Die natürlichen Loungemöbel für deinen Garten

Holz und Kunststoff sind als Material für den Outdoor-Bereich sehr beliebt. Die natürliche Optik überzeugt viele – doch auch praktische Aspekte spielen bei der Auswahl der idealen Gartenmöbel eine Rolle. Wir helfen dir, die Vorteile einer Sitzgruppe aus Rattan zu entdecken, von Essgruppen aus Polyrattan und zeitlos schönen Stühlen mit passendem Tisch für Garten und Terrasse. Erfahre hier alle Wissenswerte über Rattangartenmöbel.

Rattan: Was ist das überhaupt?

Rattanmöbel werden aus einem natürlichen Material hergestellt: Das Holz der Rotangpalmen-Liane ist flexibel und robust, es lässt sich gut biegen und ist damit ideal für geflochtene Körbe oder Möbelteile. Deshalb dienen die natürlichen Fasern seit Jahrhunderten als Baumaterial für Produkte im Wohnbereich. Geflochtene Lehnen für Stühle und Liegen bieten viel Komfort, haben einen natürlichen Charme und sind überaus langlebig. Heute bestehen viele Terrassenmöbel aus Polyrattan. Auch dieser Kunststoff bringt die besten Voraussetzungen für den Outdoor-Einsatz mit.

Was ist besser: Rattan oder Polyrattan?

Terrassenmöbel müssen unterschiedlichen Bedingungen standhalten. Mitunter sind sie Wind und Wetter, Regen und starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Dies wirkt sich auf die Haltbarkeit von Holz und Kunststoff gleichermassen aus. Grundsätzlich ist der Pflegeaufwand beim Polyrattan ein wenig geringer und der Kunststoff hält vergleichsweise länger. Mit ihrem geringen Gewicht punkten beide Materialien, sie lassen sich daher einfach im Garten transportieren. Möbel aus Polyrattan und Aluminium sind ein wenig günstiger als etwa eine Essgruppe aus Holz und Rattangeflecht. Die Herstellung ist einfacher und damit preisgünstiger als die oft handgefertigten Naturprodukte. Dafür überzeugen Letztere mit ihrer Natürlichkeit, die sich ideal in die grüne Umgebung von Garten und Terrasse einfügt. Letzen Endes ist es eine Geschmacksfrage, ob du dich für Rattan oder Polyrattan entscheidest.

Wie lange halten Rattanmöbel?

Bei guter Pflege hast du an beiden Varianten lange Freude. Polyrattanmöbel und Holzmöbel wollen ein wenig Aufmerksamkeit, aber dann halten beide richtig lange. Der Kunststoff des Polyrattans hält Wind und Wetter mehr als 20 Jahre lang stand, ohne dass du viel Zeit aufwenden musst. Beim Rattanholz ist es wichtig, dass du es regelmässig pflegst, dann schafft auch das hochwertige Naturmaterial die zwei Jahrzehnte.

Wie pflege ich Rattangartenmöbel?

Ein Möbelstück aus Polyrattan braucht im Grunde kaum Pflege. Abgesehen von Verschmutzungen, die du gelegentlich entfernst, und im Winter eine schützende Hülle, verlangt das praktische Material kaum Aufmerksamkeit. Allerdings solltest du deine Loungemöbel nicht ständig der prallen Sonne aussetzen, das schadet Material und Farbe. Beim Rattan aus Holz sieht es ein wenig anders aus. Damit Tisch und Stühle lange halten, brauchen sie regelmässig eine Behandlung mit speziellem Öl. Es eignet sich natürliches Leinöl oder ein extra hergestelltes Rattan-Öl aus dem Gartenmarkt. Zu starke Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit sind nicht gut für Rattanmöbel aus Holz. Sie sollten also nicht ohne Schutz im Garten stehen bleiben und den Winter am besten drinnen verbringen. Für echtes Rattanholz gibt es drei Punkte, die in der Pflege wichtig sind und regelmässig wiederholt werden müssen:

  • die Trockenreinigung: Bei Bedarf und vor dem Ölen entfernst du Staub und Schmutz mit einer weichen Bürste oder einem Mikrofasertuch.
  • die Nassreinigung: Warmes Wasser und ein wenig Kernseife reinigen Rattan gründlich von festem Schmutz und Ablagerungen. Das Holz verträgt diese Behandlung gut.
  • Konservierung oder Auffrischung: Je nachdem, ob du deine Loungemöbel lackierst oder mit Öl behandelst, musst du diese Methode gelegentlich wiederholen – am besten turnusmässig nach der Wintersaison.

Wie repariere ich Tisch und Stühle aus Rattan?

Wenn am Rattangeflecht kleine Schäden auftreten, kannst du diese in manchen Fällen selbst reparieren. Dazu wird nicht etwa ein Loch gestopft, sondern der betroffene Rattanstrang komplett ausgetauscht. Das Material dazu bestellst du bei Fachhändlern und in Internetshops. Achte darauf, dieselbe Dicke und Länge zu bestellen, wie sie die Stränge deiner Stühle oder Liegen auch haben. Der Strang wird nun einfach in das Geflecht eingearbeitet, er folgt dem Verlauf des alten Strangs, den du vorher vorsichtig herausziehst. Natürliches Rattan musst du eventuell vor der Verarbeitung einweichen, damit es flexibel wird. Für Polyrattan gibt es oft passende Reparatursets zu kaufen.

Welche Farbe oder Lasur wähle ich für die Rattansitzgruppe aus?

Wenn du deinen Terrassenmöbeln einen neuen Anstrich verpassen willst, klappt das am besten mit Sprühfarbe. Dafür reinigst du deine Sitzgruppe gründlich mit warmem Wasser. Anschliessend trägst du die Sprühfarbe auf. Bei Bedarf wiederholst du den Vorgang. Achtung: Immer erst warten, bis die vorherige Schicht gründlich getrocknet ist!

Wie stabil ist Rattan?

Die Produkte aus Naturmaterial oder Kunststoff halten viel aus. Brüche entstehen meist dann, wenn das Material gealtert und von Umwelteinflüssen vorgeschädigt ist. Deshalb ist die regelmässige Pflege so wichtig. Auch die leichten Stühle aus Rattan mit Rahmen aus Aluminium sind ausgesprochen stabil – das macht sie gerade im Outdoor-Bereich so beliebt. Faustformel: Je dicker die einzelnen Elemente, desto stabiler ist das Material, was hohe Gewichtsbelastungen angeht.

Gartenmöbel aus Rattan oder Polyrattan gibt es in tollen Stilvarianten. Je nach Ausführung hat auch der Rahmen Einfluss darauf, wie stabil das ganze Möbelstück ist. Soll etwa der Rattantisch eine schwere Glasplatte tragen, kommt es darauf an, wie massiv das Untergestell ist und ob verstärkende Streben eingebaut sind.

Das könnte dich auch interessieren

Umbauung mit fachgerechten Schreinerarbeiten – die wichtigsten Fragen

Mit Umbauten gestaltest du dein Haus neu und steigerst den Wohnkomfort. Ein professionell ausgeführter Innenausbau macht etwa aus dem Dachboden einen gemütlichen und einladenden Wohnraum. Oder soll der Keller in einen Fitnessbereich mit Sauna verwandelt werden? Auch neues Parkett oder andere Bodenbeläge sorgen für eine Aufwertung von Räumen. Mit Holz- oder Trockenbauwänden lassen sich Raumaufteilungen optimieren. Praktisch und stilvoll wirkt oft eine Umbauung mit Holzverkleidungen. Auch ein barrierefreier Umbau ist eine Investition in die Zukunft. Für diese und weitere Arbeiten brauchst du eine erfahrene Zimmerei als Partner. Im Folgenden erfährst du, wie du mit Renovationen und Modernisierungen den Wohnkomfort steigerst.

Dickenhobelmaschinen – alles zum Highlight für Heimwerker und professionelle Nutzer

Wenn es ein zuverlässiges Hilfsmittel für das Bearbeiten von Holz sein soll, dann ist eine Dickenhobelmaschine genau die richtige Lösung. Mit diesem Produkt gelingt dir die Holzbearbeitung präzise, mühelos und effizient. Insbesondere die Abricht- oder Hobelfunktion wird sehr häufig benötigt, denn manuell ist das Hobeln sehr mühsam und anstrengend. Neben speziellen Fräsmaschinen ist die Dickenhobelmaschine unter den Kombimaschinen daher eine willkommene Alternative. Moderne Fabrikate verfügen in einem Rundumpaket über alle erdenklichen Sicherheits- und Schutzeinrichtungen. Dazu gehören beispielsweise Absauganlagen sowie ergonomische Komponenten. Mit dieser Werkzeugmaschine wird die spanende Bearbeitung unterschiedlicher Holzarten garantiert zum Erfolg.

Das Holzpferd – der beliebte Spielzeug-Klassiker im Kinderzimmer

Das Holzpferd gehört nach wie vor zu den beliebtesten Produkten unter den Spielwaren. Generationen von Kindern vergnügen sich mit den hölzernen Reittieren. Es handelt sich um ein Spielzeug aus einem natürlichen und nachwachsenden Rohstoff von langer Beständigkeit. Auch deshalb entscheiden sich heute noch viele Eltern für diese traditionsreiche Variante. Zahlreiche Holzpferde sind im Spielwarenhandel erhältlich. Gerne fertigt der Schreiner aber auch ein Unikat an oder restauriert mit viel Liebe und Geschick ein altes Erbstück.

Tischbohrmaschine: Holz- und Metallbearbeitung für den Hobbyheimwerker

Die Tischbohrmaschine erledigt Bohrungen aller Art. Sowohl in Holz als auch in diverse Metalle und Kunststoffe kannst du mit einem solchen Gerät Löcher bohren. Du möchtest Bodenbeläge mit Löchern versehen oder Eisenwaren bearbeiten? All dies ist mit einer Tischbohrmaschine problemlos möglich. Dank der Möglichkeit der festen Fixierung und den präzisen Arbeitsergebnissen ist die Tischbohrmaschine sehr viel beliebter als die Handbohrmaschine. Die im Handel erhältlichen Modelle unterscheiden sich jedoch vielfach, vor allem hinsichtlich Gewicht, Bohrtiefe und Leistung. Am besten entscheidest du dich für einen namhaften Hersteller, der in diversen unabhängigen Tests punkten konnte.

Möbelschreiner sind zur Stelle, wenn es um die Inneneinrichtung geht

Das Schweizer Handwerk unterscheidet Schreiner in vier verschiedene Fachrichtungen: Möbel- und Innenausbau, Bau und Fenster, Wagner sowie Skibau. Wenn du einen Profi suchst, der dir bei der Einrichtung deines Hauses mit der Anfertigung oder dem Aufbau von Möbeln behilflich ist, suchst du am besten nach einem Möbelschreiner. Einige von ihnen werden gelegentlich auch Bankschreiner genannt, weil sie die Möbel für ihre Kunden überwiegend an der eigenen Werkbank herstellen. Der Begriff dient der Abgrenzung zu den Montageschreinern, die immer „auf Montage“ sind – also auf Baustellen arbeiten, weil sie dort Möbel ein- und zusammenbauen. Die meisten Möbelschreinereien bieten jedoch beides an.

Ausziehbare Tische – die optimale Lösung für spontane Gesellschaften

Ausziehbare Tische sind eine äusserst praktische Lösung, wenn du nicht viel Platz hast und doch ab und an Gäste kommen, die alle an einen Tisch passen sollen. Dank verschiedener Auszugssysteme verlängerst du deine Tischplatte mit wenigen Handgriffen und machst aus einem kompakten Tisch eine Tafel. Überraschungsgäste bringen dich nicht mehr aus der Fassung, ob zum Frühstück, Abendessen oder Grillen. Für alle Fälle, in denen du eine grössere Lösung brauchst, findest du zahlreiche Ausführungen. Wir zeigen dir, was es auf dem Markt gibt und worauf du achten solltest.